„Getröstet – Gestärkt – Ermutigt“ Der Kirchentag ist zu Ende

Über eintausend Chrsitinnen und Christen aus der Altmark haben sich am letzten Sonntag auf den Weg nach Uchtspringe gemacht. Hier ein paar Eindrücke vom Tag:

Dreihundert Besucher eröffnen den AÖKT

Fast dreihundert BesucherInnen eröffneten die Altmärkischen Ökumenischen Kirchentag in Uchtspringe.

Pünktlich um 10Uhr ertönten die ersten Klänge des Posaunenchors unter der Leitung von Roland Dyck.

Pfarrerin Brilling leitete den Gottesdienst und stellte ihn unter das biblische Thema: „Fürchte dich nicht, rede und schweige nicht!“

Und los geht es….

Heute startet der #AÖKT in die erste Runde. Musical und Kultur stehen auf dem Programm. Die Pfadfinder haben ihre Zelte bezogen, das Festgelände ist abgenommen, alle Vorbereitungen getroffen.

Das Kirchentagsteam freut sich auf alle Besucher und Besucherinnen.

Ab morgen wird es auch immer wieder frische Fotos und kurze Clips zu sehen geben.

„Wenn ein Moment vom Himmel fällt …“ – Lieder und Geschichten vom unverhofften Glück

Martin Buchholz & Timo Böcking (Piano)

Samstag, 11. Juni 2016 um 19.00 Uhr im Festzelt

 

„Die kostbarsten Momente…“

… fallen doch immer wieder so unerwartet vom Himmel, dass wir hinterher gar nicht mehr genau beschreiben können, wie der Engel aussah, der da eben an uns vorüberspaziert ist“, meint Martin Buchholz und erzählt von den kleinen und großen Stolpersteinen im Alltagstrott. Himmlische Begegnungen in Omas Schrebergarten und auf dem Kölner Hauptbahnhof. Von der Liebe auf den ersten Blick bis zum letzten Abschied. Augenzwinkernde Geschichten und Lieder, die zu Herzen gehen.

 

Martin Buchholz:

Geschichten erzählen ist sein Beruf – als Filmemacher für das Fernsehen, als Songpoet auf der Bühne. In seinen mehrfach preisgekrönten TV-Dokumentationen (Grimmepreis 2003) erzählt der studierte evangelische Theologe mit Vorliebe bewegende Geschichten von bewegten Menschen. Auf der Bühne spielt Buchholz mit seiner ganz privaten Sicht der Dinge. Und da das Leben bekanntlich aus Komödien und Tragödien besteht, darf in seinen Programmen und Vorträgen gelacht UND geweint werden. Alles Weitere erfahren Sie hier: www.martinbuchholz.com

„Max und die Käsebande“ – Musical auf dem AÖKT

Musical von Peter Schindler
Samstag, 11. Juni 2016 um 16.00 Uhr im Festzelt
anschließend Gegrilltes und Getränke

AÖKT_Musical Bild 2

Inhalt

Im Käsereich von Käsekönig Kurt haben Yogi Yoghurt und Rolly Harzer unrechtmäßig das Regiment an sich gerissen. Molly Appenzell und ihre einheimischen Käserkollegen François Camembert, Luigi Parmigiano und Antje Edamer, sämtlich Hersteller von schmackhaftem Käse, befürchten das Schlimmste: die Vereinheitlichung des Käseweltmarkts durch den geschmacklosen, farblosen, faden Einheitskäse. In ihrer Verzweiflung verbünden sie sich mit der Käsebande und ihrem Anführer Max. Wird die Vielfalt, der Geschmack und die Qualität der Käsesorten erhalten bleiben können?

AÖKT_Musical Bild 1

Musik und Text

Die spannende Geschichte und die originellen Liedtexte wurden von Peter Schindler mit Musik verschiedenster Stile versehen. Die Soli der Käser entsprechen ihren Herkunftsländern (Ländler, Musette-Walzer, Tarantella), die Mäusebande hat ein schwungvolles, ohrwurmverdächtiges Erkennungslied, die Milchbande rührt zu müden monotonen Rhythmen und Max, der Chef der Mäusebande, reibt sich während eines heißen Rock ’n Roll mit Harzer Roller ein. Musik und Text sind auf einmalige Weise miteinander verwoben. Die Lieder liegen im Umfang a bis f’’. Für einen großen spielfreudigen Chor ist das Stück wie geschaffen.

AÖKT_Musical Bild 3.JPG

Botschaft des Musicals

Auch in einer scheinbar ausweglosen Situation lohnt es sich, sich mit anderen zusammen zu tun und zu kämpfen. Denn gemeinsam sind wir stark.

Clown Leo auf dem AÖKT

Im Rahmen des Altmärkischen Ökumenischen Kirchentages am 12. Juni 2016 in Uchtspringe tritt der Kinder – Kirchen – Clown LEO aus Halle/ Saale um 14 Uhr im Festzelt auf. Ein Clown erzählt Geschichten über Jesus für Kinder? Was zunächst ungewöhnlich klingt, ist Programm und Absicht. Wem schenken Kinder die höchste Aufmerksamkeit? Wer kann Kinder am Besten unterhalten und zum Lachen bringen? Ein Clown.  Clown LEO erzählt auf erheiternde und kurzweilige Art und Weise von seinem Leben und vom Leben Jesus.  Eine Stunde Familienfest auf hohem Niveau.  „Steffen Schulz verbirgt sich hinter dem lustigen Clown, der es vermochte, Humor und Lachen mit der christlichen Lehre in Einklang zu bringen. […]“
wob, Volksstimme – BismarkCLown Leo Pressephoto

Mit dem Bus zum Kirchentag

mercedes-travego-pvgs-salzwedel-aus-106614

Zum „Altmärkischen Ökumenischen Kirchentag“ AÖKT am Sonntag, dem 12. Juni wird ein Bus der PVGS fahren. Von Salzwedel über Kuhfelde, Püggen,  Stöckheim nach Jübar und dann über Rohrberg, Beetzendorf, Apenburg, Kakerbeck, Wiepke (evtl. Zichtau), Estedt, Gardelegen nach Uchtspringe. 7:30 Uhr ab SAW, 8:15 Uhr Jübar, 8:30 Uhr Rohrberg, 8:40 Uhr Beetzendorf, 8:55 Uhr in Apenburg usw.
Gegen 9:45 Uhr ist die Ankunft in Uchtspringe geplant.

Um 10:00 Uhr startet der Kirchentag im Festzelt. Anschließend ein buntes Programm auf dem Klinikgelände und im Festzelt.
Rückfahrt nach dem Abschluss-Gottesdienst mit Pfrn. Margot Käßmann (Start: 16:00 Uhr) gegen 17:30 Uhr. Ankunft zwischen 18:30 Uhr und 19:30 Uhr.

Preis für Hin-und Rückfahrt: 13, – €

Anmeldungen:
Pastor Gottfried Vogel
Ev. Pfarramt
Breite Str. 38
38489 Rohrberg
Tel.: 039000-90670mail: gottfried.vogel@gmx.de

Margot Käßmann predigt in der Altmark

 

20120425_kaessmann470

Ein echtes Highlight wartet auf die Besucherinnen und Besucher des Altmärkischen Ökumenischen Kirchentages am Sonntag, dem 12. Juni 2016.

Um 16Uhr wird Margot Käßmann im Festzelt in Uchtspringe zum Abschluss der zweitägigen Veranstaltung die Predigt halten.

„Wir sind sehr froh, dass Frau Käßmann uns zugesagt hat und freuen uns auf eine gesellschaftsrelevante, theologisch tiefgehende und ermutigende Predigt zur Jahreslosung 2016.“ so Kantor Roland Dyck, der zusammen mit Joachim Thurn (St. Georg Salzwedel) und Wolfgang Schwarzer (Pfarrer Oebisfelde) für die Gestaltung des Abschlussgottesdienstes zuständig ist.

„Gott spricht: Ich will euch trösten, wie einen seine Mutter tröstet.“ (Jesaja 66,13) lautet die Jahreslosung 2016, die zugleich Motto des Altmärkischen Ökumenischen Kirchentages ist. Am 11. Und 12. Juni 2016 treffen sich Christinnen und Christen aus den Kirchenkreisen Salzwedel und Stendal in Uchtspringe, um gemeinsam den Glauben zu erleben, zu denken und zu feiern. Alle Menschen dieser Region sind herzlich eingeladen, das vielfältige Programm an den zwei Tagen zu genießen. Alle Informationen zu Programm, Fahrgemeinschaften, Anfahrt und Weiteres des AÖKT gibt es in den Pfarrämtern oder im Internet unter http://www.aökt.de.

Elisabeth Strube, Landespfarrerin der Evangelischen Kirche in Mitteldeutschland (EKM) für gehörlose und schwerhörige Menschen, wird beim Abschlussgottesdienst des AÖKT zugegen sein und ihn in Gebärdensprache übertragen. Die Musik im Gottesdienst wird vom Elbkammerchor (Leitung: Stendaler Domkantor Johannes Schymalla) und Bläsern der Altmark (Leitung: Roland Dyck) gestaltet.

Professorin Dr. Dr. h.c. Margot Käßmann ist Botschafterin des Rates der Evangelischen Kirche in Deutschland (EKD) für das Reformationsjubiläum 2017. Von 1999 bis 2010 war sie Landesbischöfin der Evangelisch-lutherischen Landeskirche Hannovers und zeitweise Vorsitzende des Rates der EKD.

Im Anschluss an den Gottesdienst können die Bücher Margot Käßmanns gekauft werden und Frau Käßmann steht für Signierungen der Bücher zur Verfügung.

Vorbereitungen für den Altmärkischen Ökumenischen Kirchentag laufen auf Hochtouren

Die einjährige Vorbereitung des Altmärkischen Ökumenischen Kirchentags (AÖKT) befindet sich nun auf der Zielgeraden.

Viele Ehren- und Hauptamtliche MitarbeiterInnen der Kirchenkreise Salzwedel und Stendal bereiten gerade gemeinsam die vielen unterschiedlichen Programmpunkte vor.

Von einem Musical am Samstag, über Musik, Theater und Kabarett von unterschiedlichen Künstler bis hin zu einem besonderen Programm für Kinder und Familien und dem Hauptgottesdienst am Sonntag mit einer Predigt von Margot Käßmann wird für die allermeisten Geschmäcker gesorgt sein.

Am 11. Und 12. Juni 2016 wird das Ergebnis der langen Vorbereitung in Uchtspringe zu bestaunen, beklatschen und besingen sein. Ohne Eintrittsgeld bezahlen zu müssen, darf am Samstag und Sonntag über den Markt der Möglichkeiten geschlendert, ein Kaffee mit einem Stück Kuchen im Hofgut Uchtspringe genossen, Chören und Musikern, Dichtern und Kabarettisten gelauscht, in einem Podium oder Vortrag gefragt und mitdiskutiert oder gemeinsam gefeiert, gebetet und der Glaube gestärkt werden.

Für ein Wochenende soll Uchtspringe zu einem besonderen Ort christlicher Gemeinschaft werden. Die Jahreslosung 2016 ist Motto und Thema des Kirchentages der Altmark. „Gott spricht: Ich will euch trösten, wie einen seine Mutter tröstet.“ (Jesaja 66,13) Hilfe, Trost, Unterstützung, Diakonie – welcher Ort unserer Region könnte sich da besser eignen, ein solches Motto zu bedanken, als Uchtspringe?

Die Organisatoren des AÖKT freuen sich über jeden Besucher, der an den zwei Tagen den Weg nach Uchtspringe findet. Nähere Informationen zum Programm, zum Veranstaltungsort und alles, was es rund um den AÖKT noch so zu wissen gibt, findet man auf der Internetseite http://www.aökt.de.